Digitaler Messschieber – Verbindungsschaltung

Der Messschieber wird von einer 1.4v Batterie versorgt und kann nicht direkt mit den für Mikrocontroller üblichen 5v betrieben werden. Wie viele ähnliche Controller hat auch der ATMEGA einen 3V3 Ausgang. Es gibt Berichte über einen erfolgreichen Betrieb solcher Messschieber mit 3,3v aber bei diesem konkreten Gerät war das nicht möglich. Daher sind für die Verbindung zwei Schritte notwendig. Die Spannungsversorgung muss runtergeregelt werden, um den Messschieber zu versorgen und dessen Ausgangssignale müssen zu ~5v hochgewandelt werden, damit der Mikrocontroller sie als Eingänge nutzen kann. Für die Spannungsversorgung kommt ein Shunt-Regulator mit 470Ω Widerstand und zwei Dioden zum Einsatz. Die Signale werden mittels Transistoren (BC548C) und pro Signal einer Emitterschaltung auf ca. 5V angehoben. Für eine flexible Verbindung zwischen Messschieber und Anschlussplatine wird ein USB-Kabel (A/B) genutzt.

zur Projektseite